“Dingos” landen knappen Sieg beim Tabellenführer Altdorf

“Dingos” landen knappen Sieg beim Tabellenführer Altdorf

4. November 2021 Aus Von R_Geisler

Volleyballerinnen des TV Dingolfing gewinnen 3:2 beim TV Altdorf

Nach knapp zwei Stunden reiner Spielzeit stand der Sieger im Spitzenspiel der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen fest: der TV Dingolfing als Tabellenvierter siegte beim Spitzenreiter TV Altdorf mit 3:2 glücklich, aber letztendlich nicht unverdient und rückte als weiterhin Viertplatzierter in der Tabelle bis auf einen Punkt an das Spitzentrio Wiesbaden II, Altdorf und Bad Soden heran.

Jubel beim TV Dingolfing über den Sieg beim Tabellenführer Foto: Armin Kerscher

von Anton Kiebler

Gleich vorweg: die „Dingos“ konnten in Altdorf bei Nürnberg nicht an die gezeigten Leistungen der beiden vorangegangenen Spiele in Wiesbaden und zu Hause gegen Lohhof anknüpfen. Vielleicht war es auch damit begründet, dass unter der Woche einige Spielerinnen mit Erkältungen zu kämpfen hatten, keine vollständige Trainingseinheit gegeben war und somit auch keine optimale Vorbereitung auf die Begegnung in Mittelfranken. Doch auch die Gastgeberinnen hatten mit einer Grippewelle zu kämpfen und damit mussten auch sie ersatzgeschwächt antreten. Dennoch konnte TVD-Coach Andreas Urmann mit seinem Assistenten Reinhard Arndt eine schlagkräftige Truppe aus elf Spielerinnen mit in den Großraum Nürnberg mitnehmen, so dass wiederum der große und vor allem ausgeglichene Kader bei den „Dingos“ von Vorteil erwies. Alle elf TVD-Aktiven kamen auch zum Einsatz, am Ende wurde Zuspielerin Sonja Schweiger als wertvollste Spielerin seitens der Dingolfingerinnen ausgezeichnet. Die „Dingos“ zeigten sich vor allem bei den entscheidenden Augenblicken und Punkten der Begegnung sehr entschlossen und präsent, so im zweiten und vierten Satz wie auch im entscheidenden Tie-Break des fünften Spielabschnittes. Während der erste Satz mit 25:21 an den TV Altdorf ging, wurde es im zweiten Spielabschnitt trotz einer 24:21-Führung und drei Satzbällen für die TVD-Damen nochmals spannend. Der Satzball von Altdorf konnte abgewehrt werden, selber konnte erst der fünfte Satzball zum 27:25 und damit zum Satzausgleich verwertet werden. Auf Grund sehr guter Blockarbeit ging der folgende Spielabschnitt klar mit 25:15 an die Gastgeberinnen, während der vierte Satz wiederum spannend, aber auch gutklassig verlief. Der TVD führte immer mit mindestens zwei Punkten, ehe es nochmals zum Satzende knapp wurde, ehe die „Dingos“ zum 25:23 gleich den ersten Satzball nutzten. Der Tie-Break des fünften Satzes musste somit entscheiden, in dem die Aufschläge der Dingolfingerinnen Wirkung zeigten wie auch die gute Blockarbeit. Der TVD war sehr präsent zu diesem Zeitpunkt des Spiels, erarbeitete sich einen Vier-Punkte-Vorsprung und siegte am Ende mit 15:11 im fünften Satz. Somit nahmen die „Dingos“ nicht nur einen Sieg aus dem Spitzenspiel mit nach Hause, sondern auch zwei Punkte. Dingolfings Coach Andreas Urmann war letztendlich sehr zufrieden mit seinen Damen: „Gut, wie wir uns durchgebissen haben und Comeback-Qualitäten in Satz zwei und vier gebracht haben sowie die Aggressivität im fünften Satz“, so der TVD-Trainer. Mit den beiden Punkten aus Altdorf verblieb der TV Dingolfing zwar weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz, rückte aber bis auf einen Punkt an das wiederum punktgleiche Spitzentrio, bestehend aus Wiesbaden II, Altdorf und Bad Soden, heran. Nach einem spielfreien Wochenende kommt es in zwei Wochen zum Doppel-Heimspiel-Wochenende mit den Begegnungen in der Sporthalle Höll-Ost am Samstagabend, 13.November gegen den VCO Dresden und tags darauf um 15 Uhr gegen Grimma.