3:1 Auswärtssieg in Garching – SG festigt vorerst Platz 5!

3:1 Auswärtssieg in Garching – SG festigt vorerst Platz 5!

30. Januar 2020 Aus Von R_Geisler

Nach Sieg in Garching soll ein weiterer gegen Fürstenfeldbruck folgen

Am vergangenen Samstag reisten die Volleyballer der SG Bayerwald Volleys zum zweiten Rückrundenspiel der Bayernliga Süd ins rund 180 km entfernte Garching. Selbstbewusst nach dem letztwöchigen 3:1 Sieg gegen den TSV Friedberg II, wollte man hier weiter ein Polster zu den unteren Tabellenplätzen aufbauen.

Wieder ein “Lupfer”   Foto: SP4ORT.de

Gleich im ersten Satz entwickelte sich ein Krimi. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe, Führungen wechselten häufig und keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Zum Ende des Satzes gelang es jedoch der SG Bayerwald ein kleines Polster zum VfR Garching aufzubauen. Dieser Vorsprung wurde jedoch vergeben und Garching konnte beim Stand 22:24 zwei Matchbälle abwehren und zum 24:24 ausgleichen. Nach eng umkämpften und langen Ballwechseln entschied Garching den ersten Satz mit 29:27 für sich und die SG lag 1:0 zurück.

Satz zwei startete ganz nach dem Geschmack der SG Bayerwald Volleys. Durch Platzierte, druckvolle Angaben und engagierter Blockarbeit, konnte man sich eine frühe 7:0 Führung erarbeiten. Garching kam in diesen Satz nicht mehr ins Spiel. Punkt um Punkt riss die Mannschaft um Zuspieler Lehner das Spiel an sich und baute die Führung weiter aus. Nach einem Spielstand von 24:10 und einem gut platzierten Aufschlag von Sicklinger, entschied man dann deutlich den zweiten Satz für sich.

Der dritte Satz entwickelte sich ähnlich wie der zweite. Das Spiel der Volleyballer aus Niederbayern hatte Fahrt aufgenommen und so startete man mit einer 3:0 Führung. Nach kurzer Zeit stand es sodann 15:6 und der dritte Satz schien schon sicher gewonnen. Eine Schwächephase in Kombination mit Leichtsinnsfehlern lies den VfR Garching nochmals aufatmen und näher an die Bayerwälder heranrücken. Besonders die Angriffe über die Mitte der Garchinger waren erfolgreich und stellte die Blockreihe der SGB immer wieder vor Herausforderungen. Erst durch ein Timeout wurde Garching der Rhythmus genommen und die Volleys kamen wieder ins Spiel zurück. Jetzt machte man wieder Druck und entschied schließlich den Satz mit 25:15 doch relativ klar für sich.

Satz vier spiegelte Intensität und Spannung des ersten Satzes wider. Obgleich der zwei vorhergehenden Satzniederlagen kämpfte sich Garching zurück ins Spiel und hielt die SG Bayerwald in Schach. Ein offener Schlagabtausch brach aus, Garching agierte mit viel Engagement und schaffte es vermehrt das Spiel an sich zu reißen. Besonders das variable Zuspiel zog vermehrt die Blockreihe der SG auseinander und machte den Angreifern leichtes Spiel Punkte einzufahren. In der entscheidenden Phase des Satzes führte Garching mit 20:18 und die SG stand zunehmend unter Druck. Nach einigen intensiven Ballwechsel schafften die Volleys jedoch durch platzierte Aufschläge und erfolgreiche Blocks in der Mitte den Vorsprung aufzuholend und doch noch den Satz mit 25:22 für sich zu entscheiden.

Benedikt Hirz nachdem Spiel: “Drei Punkte in einem sehr wichtigen Spiel für uns. In dieser Liga kann alles passieren und es ist wichtig Punkte gegen direkte Tabellennachbarn zu holen. Garching zeigte was sie können, aber glücklicherweise waren wir heute etwas besser.”

Am kommenden Samstag wartet dann die nächste Aufgabe. Zu Gast in der Waldkirchner Gymnasium Halle sind am Samstagabend um 20:00 die Volleyballer aus Fürstenfeldbruck. Trotz der Niederlagenserie des TUS erwartet die Zuschauer wieder ein spannendes Spiel, denn Fürstenfeldbruck wird viel in die Waagschale werfen um nicht den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren. Das Hinspiel gewann die SG übrigens nur äußerst knapp mit 3:2. Es bleibt spannend in der Bayernliga Süd, besonders für die neu gegründete SG, die oberen und unteren Tabellenplätzen liegen eng zusammen.